Selbstständig als Mama

Die meisten frischgebackenen Mütter bleiben nach der Geburt ihres Kindes mehrere Monate bis wenige Jahre zuhause, um sich um den Nachwuchs zu kümmern. Für viele Mütter ist es jedoch aus finanziellen Gründen notwendig, dass sie bald wieder ihrer beruflichen Tätigkeit nachkommen. Andere wiederum sehnen sich einfach nach  und möchten deshalb wieder anfangen zu arbeiten. Doch wie bringt man Beruf und Familie gut unter einen Hut? Eine Möglichkeit ist, sich als Mama selbstständig zu machen.

Selbstständig als Mama –  oder auch Mompreneur

Mompreneur ist ein Neologismus, welcher sich aus den Begriffen mom (dt.: Mama) und entrepreneur (dt.: UnternehmerIn) zusammen setzt. Er beschreibt Mütter, die sich nach der Geburt ihrer Kinder selbstständig machen, was viele Vorteile mit sich bringt. Wer sich als Mama selbstständig macht, arbeitet i.d.R. von zuhause aus, was bedeutet, dass das Kind oder die Kinder nicht zur Betreuung in fremde Hände gegeben werden müssen. Selbstständige Mütter können sich außerdem die Arbeitszeit frei einteilen und so z.B. arbeiten, wenn das Kind schläft. 

Geschäftsideen für Mompreneurship

Prinzipiell stehen auch Mamas, die sich selbstständig machen wollen, alle Türen offen. Wichtig ist jedoch, das die neue Tätigkeit mit Leidenschaft ausgeführt wird und alles gut organisiert ist. Mindestens genauso wichtig ist allerdings ein starkes Netzwerk, das einen rund um die Uhr unterstützt. Natürlich können Mompreneurs auch ihre eigenen Businessideen verwirklichen. Für diejenigen, die noch unsicher sind und sich einen verlässlichen Partner wünschen, der ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht, ist der Einstieg in die Selbstständigkeit mit einem Franchise-Konzept anzuraten. 

Franchise-Ideen für selbstständige Mütter

Je nachdem, welcher Beruf vor der Geburt des Kindes/der Kinder ausgeübt wurde, kann die Selbstständigkeit mit einem Franchise-System selbstverständlich darauf aufbauen. Wer z. B. im Bereich Marketing gearbeitet und langjährige Erfahrung gemacht hat, kann sich entsprechend mit einem Marketing Franchise-Konzept selbstständig machen. Frauen, die in der Unternehmensberatung tätig waren, können sich einem Franchise-Unternehmen mit diesem Schwerpunkt anschließen und Franchise-Partnerin werden. Aber auch für Quereinsteigerinnen gibt es eine große Auswahl an Franchise-Konzepten, die selbstständige Mütter sowohl in Voll- als auch in Teilzeit umsetzen können. 

Wer sich als Mama selbstständig machen möchte, steht definitiv vor einer großen Herausforderung. Sich dieser zu Stellen kann jedoch sehr lohnenswert sein.

Selbstständig als Mama
Nach oben scrollen